Kantha Bopha unterzeichnet aktualisierte Absichtserklärung mit Schweizer Partnern

Aktualisiert: 15. Feb.


Phnom Penh Post, 9. Februar 2022

Die Kambodschanische Kantha Bopha Stiftung hat mit der Schweizerischen Kantha Bopha Stiftung, eine Absichtserklärung unterzeichnet, um die Zusammenarbeit bei der nachhaltigen Bewirtschaftung der fünf Kantha Bopha Kinderspitäler weiter zu stärken.


Die Unterzeichnung fand am 8. Februar zwischen Wirtschafts- und Finanzminister Aun Pornmoniroth, der als Vorsitzender des Stiftungsrats der kambodschanischen Stiftung fungiert, und Dr. René Schwarzenbach, dem Präsidenten des Stiftungsrates der Schweizer Stiftung, statt.


Pornmoniroth sagte bei der Veranstaltung, dass die Absichtserklärung auf einer bereits bestehenden basiert. Das vorherige Abkommen, das am 5. Februar 2019 unterzeichnet wurde, verfolgte dieselben Ziele, bedurfte jedoch aufgrund des sich verändernden globalen Kontextes einiger Aktualisierungen.


"Die heutige Unterzeichnung zeigt, dass es Fortschritte bei der Berücksichtigung der Gesundheit der kambodschanischen Kinder gibt. Sie sind die nächste Generation, die unser Land führen wird, und für sie tragen wir weiterhin dazu bei, die Nachhaltigkeit der Krankenhäuser zu gewährleisten", sagte er.


"Seit der Gründung der Kantha Bopha kambodschanischen Stiftung im Jahr 2018 hat sie eng mit ihrem Schweizer Pendant zusammengearbeitet", fügte er hinzu. Schwarzenbach sagte gegenüber The Phnom Penh Post am 9. Februar, dass die Unterzeichnung des Absichtserklärung ein historischer Meilenstein für die Schweizer Stiftung und die Zukunft des Kantha Bopha Kinderspitals sei.


Die kambodschanische Regierung habe das Spital als Kompetenz- und Ausbildungszentrum anerkannt, welches das Gesundheitssystem weiter verbessere und den Kindern des Königreichs helfe.


"Gemeinsam mit der Stiftung Kambodscha setzen wir uns in der Schweizer Stiftung stark dafür ein, die finanzielle Nachhaltigkeit der Kantha Bopha Spitäler und die Gesundheit und das Wohlergehen der kambodschanischen Kinder weiter zu stärken und sicherzustellen", fügte er hinzu.


Bei der Unterzeichnungszeremonie übergab Pornmoniroth dem Spital zusätzlich zum beantragten Budget 2 Millionen Dollar an Spenden, die über die Kambodscha-Stiftung eingegangen sind.


Im Jahr 2021 erhielt die Kambodscha-Stiftung insgesamt rund 18,5 Millionen Dollar aus verschiedenen Quellen.


ONLINE LINK:

https://www.phnompenhpost.com/national/kantha-bopha-ink-updated-mou-swiss-counterparts