Filmpremiere "Wer war Beat Richner?"


Ein Film von Georges Gachot

Donnerstag, 27. und Freitag, 28. Oktober 2022

Vortragssaal Kunsthaus Zürich


Mit Spendengeldern aus der Schweiz baute Dr. Beat Richner vor 30 Jahren das vom Krieg zerstörte Kinderspital Kantha Bopha in Kambodscha wieder auf. Wer war der charismatische Zürcher, der das Wohl der Ärmsten stets über sein eigenes stellte? Was hat ihn angetrieben, berührt und beschäftigt?


Der Stiftungsrat lädt Sie herzlich ein, in die einzigartige Lebensgeschichte des Schweizer Kinderarztes einzutauchen. Filmemacher Georges Gachot hat Beat Richner über Jahrzehnte mit seiner Kamera begleitet – und zeichnet ein ergreifendes Porträt. An zwei Jubiläumsevents ist sein neustes Werk zu sehen: Donnerstag, 27. und Freitag, 28. Oktober 2022, im Vortragssaal Kunsthaus Zürich


Türöffnung ist jeweils um 17.30 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 18 Uhr. Eindrückliche Fotografien geben zudem Einblick in verschiedene Projekte und Phasen der vergangenen 30 Jahre. Und der Stiftungsrat informiert Sie über die neusten Entwicklungen in Kambodscha. Der Eintritt ist frei.


Ganz herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung.

Denn jeder Franken hilft heilen, retten und vorbeugen.


Dr. iur. René Schwarzenbach, Präsident

Prof. Dr. med. Michael Grotzer, Vizepräsident

Dr. phil. Philip Robinson, Vizepräsident