8. Internationales Kantha Bopha-Symposium



Am 3. November 1992 wurde das durch den Krieg zerstörte und von Dr. Beat Richner wieder aufgebaute Kantha Bopha-Spital vom verstorbenen König Norodom Sihanouk feierlich eingeweiht. Exakt zum 30-jährigen Jubiläum fand im Konferenzzentrum Kantha Bopha in Siem Reap das 8. Internationale Symposium für Pädiatrie statt, an welchem eine Delegation des Stiftungsrates sowie zehn medizinische Experten (Professoren und Pflegefachleute) des Universitäts-Kinderspitals Zürich und weiteren Schweizer Spitälern teilnahmen.

Unsere kambodschanischen Ärztinnen und Ärzte präsentierten am Symposium ihre Erfahrungen aus verschiedenen Fachgebieten. Die Schweizer Experten, welche regelmässig für Weiter- und Fortbildung an den Kantha Bopha-Spitälern tätig sind, bestätigten die hohe Qualität und die grosse klinische Erfahrung unserer 2500 kambodschanischen Angestellten. Seit dem letzten Symposium vom Februar 2020 konnten wesentliche Entwicklungsschritte und neue Techniken im Bereich der Vorsorge, der Chirurgie und der Pflege der werdenden Mütter und kranken Kinder erfolgreich und kosteneffizient umgesetzt werden. Dank der gezielten intensiven Zusammenarbeit zwischen Ärztinnen und Ärzten sowie Pflegenden aus Kambodscha und der Schweiz konnten tausende Kinder geheilt und die Sterblichkeit der Mütter und der Kinder weiter reduziert werden.